Verwaltung verschleppt wichtige Starnberger Themen

In einem Interview im Starnberger Merkur vom 5. Januar 2017 zu den bevorstehenden Behördengesprächen wird der 1. Bürgermeisterin folgende Frage gestellt:
„- Frau John, im neuen Jahr geht es wieder um die ewige Starnberger Frage: Tunnel oder Umfahrung? Am 19. Januar diskutieren Sie und Vertreter aller neun Fraktionen diese Frage bei einem Termin im Bayerischen Innenministerium.
Mit welchen Gefühlen gehen Sie in dieses Gespräch?“
Antwort: „Mit guten. Für mich sind diese Gespräch nichts Neues. Wir führen sie auf Verwaltungsebene seit über einem Jahr.“

Ich habe beim Gespräch am 19.01.2017 nachgefragt. Herr Ministerialrat Dr. Linder erklärte, dass er zuletzt mit dem Vorgänger von Frau John, dem heutigen Altbürgermeister Ferdinand Pfaffinger, über das Thema gesprochen habe. Herr Kordon vom staatlichen Bauamt Weilheim erklärte, dass er mit der 1. Bürgermeisterin am 5. April 2016 gesprochen habe.

Mein Fazit: Hier wird den Bürgerinnen und Bürgern suggeriert, dass das Thema in der Verwaltung und von der 1. Bürgermeisterin bearbeitet wird. – Das ist nicht der Fall!